• Anna Ford

YOUTH ALIVE

Diese Wochenende war ich auf einem Camp das sich YOUTH ALIVE nennt.

Youth Alive ist ein Jugend-Jüngerschaftsprogramm, das darauf abzielt, die Widerstandsfähigkeit von Teenagern und jungen Erwachsenen zu stärken, indem es sie dazu anregt, gesunde Entscheidungen zu treffen. Zumindest ist das die Definition, die auf dem Flyer steht. ;-)

Bevor ich dort hingefahren bin (die Veranstaltung dauert 4 Tage) habe ich von so einem Programm noch nie gehört und ich bin begeistert!!




https://youthaliveportal.org/en


Jugendliche lernen verantwortungsvoll mit ihrem Leben umzugehen und was es bedeutet zu rauchen und zu trinken, welche Folgen solche Dinge im Leben haben können und welchen Schaden man damit anrichten kann. Außerdem versucht das Programm den Kindern eine Bestimmung und Ziel im Leben zu geben. Das Schöne dabei ist, dass sie immer wieder Gottes Wort mit dem gelernten verbinden und dadurch den Jugendlichen bewusst gemacht wird, dass die Bibel aktuell ist und nicht irgendein altes verstaubtes Buch!

Am Ende des Camps haben die Jugendlichen ein Versprechen an sich selbst unterschrieben.


Ich verspreche, Jesus Christus als meine höchste Kraft zu wählen

Ich möchte gesund und glücklich sein

Ich werde nein zu Alkohol sagen

Ich werde Nein zu Tabocco sagen

Ich werde Nein zu illegalen Drogen sagen

Ich werde Nein zu Pornografie sagen

Ich werde zu zwanghaftem Spielen nein sagen

Ich werde zu jedem ungesunden Verhalten nein sagen

Ich werde meinen Freunden helfen, auch zu diesen Dingen Nein zu sagen

Ich verspreche, für das einzustehen, von dem ich weiß, dass es richtig ist

meine Wahl, voll am Leben.




Nun wie hat es mir gefallen. Nach und während dem Camp haben mich viele Menschen gefragt, wie ich das Programm empfunden habe. Meistens war meine Antwort: sehr gut! Man lernt so viel!! Aber ehrlicher Weise muss ich sagen, dass ich die meisten Fakten und Daten vorher schon wusste. Damit wurde mir bewusst, wie viel ich durch die Pfadfinder, Gemeinde und Schule in meinem Leben schon gelernt habe! Für die meisten Kinder aus Albanien waren die Inhalte total neu und damit natürlich auch super spannend. Die Vorträge wurden durch die Übersetzung ins Englische natürlich auch doppelt so lange und so hat sich das manchmal ganz schön hingezogen... Am besten war wie immer das Essen. ;-) Das war für mich persönlich immer das Highlight. Denn das Essen war typisch Albanisch. Einmal gab es eine Art Käsespätzle mit Fetakäse. Das hat mich dann doch ein bisschen an meine Heimat erinnert. 😄

Es hat mich so gefreut die ganzen neuen Menschen kennen zu lernen und freu mich sie wieder zu sehen, wenn ich die verschiedenen Gemeinden in Albanien besuchen werde!



Hier kommt noch ein Satz den ein Kind über YOUTH ALIVE gesagt hat:


Ich weiß, dass ich Drogen genommen habe, weil es mir an Sicherheit und Liebe mangelt und ich dazugehören muss, und ich habe das in meinem Drogenkreis gefunden, aber es war nicht das, wonach ich wirklich gesucht habe. Was mir fehlte, war Gott und Unterstützung. Und genau das bekomme ich bei YOUTH ALIVE.



14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

©2019 by Anna Ford

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now